+++ Drei Fragen an unseren Männertrainer Oliver Ullmann +++

Unsere Männermannschaft hat die erste Hälfte der Hinrunde der Spielsaison 2017/18 gespielt. Nun stehen die schweren Spiele gegen Radis, Spergau, Oebisfelde, Calbe, Langenweddingen und Wittenberg/Jessen an. Vor dem Beginn dieser Spiele haben wir unseren Trainer Oliver Ullmann nach seiner Einschätzung des bisherigen Saisonverlaufs befragt. Hier seine Antworten:

- 1. - Hallo Olli, 7 Spiele in der Sachsen Anhalt Liga der Männer sind gespielt, welche Zwischenbilanz ziehst Du bisher für Dich persönlich als Trainer?

Ich bin als Trainer zufrieden mit dem bisherigen Saisonstart. Wir haben bisher nur 3 Minuspunkte nach 7 Spieltagen, dass hätte auch ganz anders laufen können. Mit der Abwehrarbeit bin ich noch nicht zufrieden. Wir müssen in der Abwehr noch stabiler werden. Dies wird uns nur gelingen, wenn wir mehr Aggressivität zeigen und robuster Spielen.

- 2. - Wie siehst Du derzeit die Situation in der Mannschaft und in der Liga? Was hat Dich in der bisherigen Saison überrascht?

Wir haben einen sehr guten mannschaftlichen Zusammenhalt, der uns noch mehr zusammengeschweißt hat, nach der Verletzung von Marc Hohenstein. Es ist ein gute Stimmung im Team und sehr schön zu sehen wie sich die jungen Spieler in die Mannschaft integrieren konnten.

Die Liga ist so wie ich Sie vor der Saison erwartet habe. Es herrscht eine hohe Leistungsdichte, dass zeigen die bisherigen Ergebnisse in der Liga. Es haben alle Mannschaften schon Punkte abgeben müssen und es wird auch bis zum Ende so weitergehen. Daher ist es schwierig zusagen wo welche Mannschaft zum Schluss steht. Die großen Überraschungen sind bis jetzt ausgeblieben, aber ich bin mir sicher Sie werden bis zum Ende der Halbserie noch kommen.

- 3. - In der kommenden Wochen stehen die Spiele gegen Radis, Spergau, Langenweddingen, Oebisfelde, Calbe und Wittenberg/Jessen an. Den Beginn dieser „ Hammer Wochen „ macht Ihr am Sonnabend in Radis. Mit welcher Zielstellung geht die Mannschaft diese Spiele an? Was habt Ihr Euch für den Sonnabend in Radis speziell vorgenommen?

Unsere Zielstellung ist natürlich alle Spiele positiv zu gestalten. Das ist ein sehr schweres Unterfangen, denn wir müssen in allen 6 Spielen hintereinander auf höchsten Niveau spielen, um dieses Ziel zu erreichen.

Für das kommende Spiel haben wir uns vorgenommen, den Favoriten aus Radis so lang wie möglich zu ärgern. Als Absteiger aus der Mitteldeutschen Oberliga ist Radis trotzdem der Favorit, auch wenn die jetzige Tabelle etwas anders spricht. Sie verfügen über sehr erfahrene Spieler. Unser junges Team muss den Kampf annehmen und darf sich von der Stimmung nicht beeindrucken lassen. Eine spezielle Vorbereitung für dieses Spiel wird es nicht geben. Die Vorbereitung sieht genau so aus wieder vor jedem anderem Spiel auch. Ich habe mir Radis angeschaut und werde meine Schlüsse daraus ziehen. Dies werde ich der Mannschaft vermitteln und dann soll dies umgesetzt werden.

Danke Olli!

trainerolli

Copyright (c) SG Kühnau 2015. All rights reserved.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok